Home Service Paarberatung Psychotherapie Verkehrstherapie Sportpsychologie Wirtschaftspsych. Zitatesammlung Praxis Reinhard Tel.: 02 41-189 08 18
© alle Rechte vobehalten Impressum
lösungsorientierte Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer   lösungsorientierte Kurztherapie, auch lösungsfokussierte Kurztherapie, (engl.  solution focused therapy) ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von  denPsychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982 erstmals  vorgestellt wurde. Sie geht davon aus, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche,  Ziele, Ressourcen, Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren anstatt auf  Probleme und deren Entstehung.  Die Lösungsorientierte Haltung Die Fähigkeit, eine lösungs-orientierte Haltung gegenüber anderen Menschen  einzunehmen, ist (mit-)entscheidend bei der Anwendung des lösungsorien-tierten  Ansatzes. Dies beinhaltet folgende Punkte:  Positives Menschenbild Wertschätzende Haltung Nicht-Wissen Fragen statt sagen Die Klienten geben die Ziele vor Ressourcen und Fähigkeiten erkennen, auf das Gelingen fokussieren Mit dem Klienten sprechen, statt über ihn Hoffnung kreieren Annahme Folgende Annahmen bilden - neben der Lösungsorientierten Haltung - die  Ausgangslage für die Arbeit mit den Klienten: 1.    Probleme sind Herausforderungen, die jeder Mensch auf seine ganz persönliche Art zu bewältigen sucht. 2.    Alle Menschen haben Ressourcen, um ihr Leben zu gestalten. In eigener Sache ist der Einzelne kundig und kompetent. Der Klient ist der Experte für das eigene Leben. 3.    Menschen können nicht "nicht kooperieren". Jede Reaktion ist eine Form von Kooperation (auch das, was wir als Widerstand wahrnehmen.) 4.    Nichts ist immer gleich. Ausnahmen deuten auf Lösungen hin. 5.    Menschen beeinflussen sich gegenseitig. Sie kooperieren eher und ändern sich leichter in einem Umfeld, das ihre Stärken und Fähigkeiten unterstützt. 6.    Es ist nützlich dem Klienten genau zuzuhören und ernst zu nehmen, was er sagt. Wir sind versucht zwischen den Zeilen zu lesen, aber dort hat es nichts. 7.    Es ist hilfreich, sich am Gelingen in der Gegenwart zu orientieren und davon kleine Schritte für die Zukunft abzuleiten. 8.    Mit etwas aufzuhören, etwas zu stoppen ist die schwierigste Form der Veränderung. Etwas Neues zu beginnen ist viel leichter und macht mehr Spaß. 9.    Man muss das Problem nicht kennen und analysieren, um eine Lösung zu finden. 10.   Was wir bekämpfen, verstärken wir.  11. Hinter jedem Vorwurf u. jeder Klage steckt ein Wunsch, den es sich lohnt aufzuspüren.
Kurzzeittherapie
Verhaltenstherapie
zurück
Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zur Praxis und unserem Angebot:   Heinz-Peter Reinhard Heilpraktiker für Psychotherapie   ständig fachspezifische Fortbildung auf wissenschaftlich fundiertem Hochschulniveau   Mitglied im Berufsverband VfP eV   Dozent der Paracelsus Heilpraktikerschulen für die Themen: Verhaltenstherapie lösungsorientierte Gesprächstherapie Angst- und Suchterkrankungen verkehrs- und sportpsychologische Beratung
Praxis Reinhard Adalbertsteinweg 34, 52070 Aachen Sie erreichen uns unter Tel.: 02 41 -189 08 18 oder 01 71 - 58 46 48 2 ein öffentliches Parkhaus finden Sie direkt am Haus
Praxis -Reinhard
© alle Rechte vorbehalten
Praxis Reinhard Adalbertsteinweg 34, 52070 Aachen Sie erreichen uns unter Tel.: 02 41 -189 08 18 oder 01 71 - 58 46 48 2 ein öffentliches Parkhaus finden Sie direkt am Haus
lösungsorientierte Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer   lösungsorientierte Kurztherapie, auch lösungsfokussierte Kurztherapie,  (engl. solution focused therapy) ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie,  die von denPsychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982  erstmals vorgestellt wurde. Sie geht davon aus, dass es hilfreicher ist, sich  auf Wünsche, Ziele, Ressourcen, Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren  anstatt auf Probleme und deren Entstehung.  Die Lösungsorientierte Haltung Die Fähigkeit, eine lösungs-orientierte Haltung gegenüber anderen  Menschen einzunehmen, ist (mit-)entscheidend bei der Anwendung des  lösungsorien-tierten Ansatzes. Dies beinhaltet folgende Punkte:  Positives Menschenbild Wertschätzende Haltung Nicht-Wissen Fragen statt sagen Die Klienten geben die Ziele vor Ressourcen und Fähigkeiten erkennen, auf das Gelingen fokussieren Mit dem Klienten sprechen, statt über ihn Hoffnung kreieren Annahme Folgende Annahmen bilden - neben der Lösungsorientierten Haltung -  die Ausgangslage für die Arbeit mit den Klienten: 1.    Probleme sind Herausforderungen, die jeder Mensch auf seine ganz persönliche Art zu bewältigen sucht. 2.    Alle Menschen haben Ressourcen, um ihr Leben zu gestalten. In eigener Sache ist der Einzelne kundig und kompetent. Der Klient ist der Experte für das eigene Leben. 3.    Menschen können nicht "nicht kooperieren". Jede Reaktion ist eine Form von Kooperation (auch das, was wir als Widerstand wahrnehmen.) 4.    Nichts ist immer gleich. Ausnahmen deuten auf Lösungen hin. 5.    Menschen beeinflussen sich gegenseitig. Sie kooperieren eher und ändern sich leichter in einem Umfeld, das ihre Stärken und Fähigkeiten unterstützt. 6.    Es ist nützlich dem Klienten genau zuzuhören und ernst zu nehmen, was er sagt. Wir sind versucht zwischen den Zeilen zu lesen, aber dort hat es nichts. 7.    Es ist hilfreich, sich am Gelingen in der Gegenwart zu orientieren und davon kleine Schritte für die Zukunft abzuleiten. 8.    Mit etwas aufzuhören, etwas zu stoppen ist die schwierigste Form der Veränderung. Etwas Neues zu beginnen ist viel leichter und macht mehr Spaß. 9.    Man muss das Problem nicht kennen und analysieren, um eine Lösung zu finden. 10.   Was wir bekämpfen, verstärken wir.  11. Hinter jedem Vorwurf u. jeder Klage steckt ein Wunsch, den es sich lohnt aufzuspüren.
Adalbertsteinweg 34 Aachen - Zentrum (Nähe Gerichtsgebäude) Tel:   02 41 - 189 08 18 oder 01 71 - 584 64 82  
Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zur Praxis und unserem Angebot:   Heinz-Peter Reinhard Heilpraktiker für Psychotherapie Mitglied im Berufsverband VfP eV Dozent der Paracelsus Heilpraktikerschule für die Themen: Verhaltenstherapie lösungsorient. Gesprächstherapie Angst- und Suchterkrankungen verkehrspsychologische Beratung sportpsychologische Beratung